Do-It-Yourself
Schreibe einen Kommentar

Ein Teppich voller Erinnerungen

Wer kennt das nicht? Im Schrank stapeln sich die alten Kleidungsstücke, die man seit Ewigkeiten nicht mehr angezogen hat. Aber zum Weggeben hängt man zu sehr daran. Und die alte Bettwäsche aus Studienzeiten, ist doch auch noch viel zu schade zum Wegwerfen. Wir von senSEASONal hatten genau das gleiche Problem und haben letztes Jahr die perfekte Lösung dafür gefunden: Ein Häkelteppich! Darin lassen sich fast alle stofflichen Erinnerungsstücke, für die man keine Verwendung mehr hat, verarbeiten. Und ganz nebenbei entsteht so ein einzigartiges, sehr persönliches Erinnerungsstück – auch gut zum Verschenken geeignet. Das Erstlingswerk bei uns sieht so aus:

Häkelteppich

Abend für Abend wurde vor Weihnachten gehäkelt und dabei hat sich ein Teppich von mehr als 1,40m Durchmesser ergeben. Gegen Ende wurde es richtige Schwerstarbeit, denn geschätzte 15 Kilo wollen erst mal gehalten und beim Häkeln gedreht werden. Aber das war es wert, denn jede Reihe Stoff erzählt uns ihre Geschichte: Da ist die erste eigene Bettwäsche verarbeitet, dort die ehemalige Lieblingsbluse und hier die alten T-Shirts aus den 80er Jahren.

Häkelteppich

Der Häkelteppich hat uns so gut gefallen und so viel Spaß gemacht, dass senSEASONal in den nächsten Tagen hier eine Häkelanleitung einstellt, mit allen wichtigen Punkten, die es bei einem Häkelteppich zu beachten gilt. Also ran an die Kleiderschränke, schon mal ausmisten und Stoffreste sammeln. Wir lesen uns dann in ein paar Tagen, hier bei senSEASONal.

Hier gehts zur Anleitung Teil 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu