Winter, Zugluftstopper
Kommentare 1

Zugluftstopper für Selber-Füller – für jeden Geschmack die individuelle Füllung

Zuglfutstopper mit Reissverschluss für die individuelle Wunsch-Füllung

Jedes Jahr wieder kommt die kalte Jahreszeit – und mit ihr auch wieder die sensationellen Zugluftstopper von senSEASONal. Seit einiger Zeit gibt es einige der Modelle auch ohne Füllung zu kaufen. So dass eine individuelle Füllung möglich ist. Warum? Das hat verschiedene Gründe.

Füllung ist nicht gleich Füllung

Dem einen ist es egal, was in seinem Zugluftstopper drin ist – es ist ja schließlich nur ein Zugluftstopper, hauptsache er funktioniert. Dem andern ist es nicht egal, er möchte die Füllung selbst bestimmen können. Vielleicht aus ideologischen Gründen. Oder weil eine Allergie vorliegt. Es gibt viele Füllalternativen zu dem bei senSEASONal verwendeten Polyester.

Grundsätzlich gibt es an die Füllung von Zugluftstoppern eigentlich nur einen Anspruch: Sie soll die Zugluft abhalten. Mit welchem Material das am Ende gemacht wird, kann jeder individuell entscheiden. Ganz nach dem zu Hause vorhandenen Material oder der eigenen Einstellung.

Die individuelle Füllung selbst festlegen - mit den Zugluftstoppern von senSEASONal

Die individuelle Füllung selbst festlegen – mit den Zugluftstoppern von senSEASONal

Individuelle Füllung für Jedermann

Es gibt künstliche und natürliche Füllmöglichkeiten. Wer es lieber natürlich mag, kann seine Stopper mit Wolle, Kapok, Hanf oder Baumwolle befüllen. Letztere ist sogar in Bio-Qualität zu haben, z. B. hier. Bei den künstlichen Füllungen stellen Styroporkügelchen eine Alternative zum Polyester dar. Sie sind zwar etwas schwierig einzufüllen, aber dafür fallen sie von alleine in jede Ecke und befüllen die Stopper fast automatisch. Und nicht zu unterschätzen: Die künstliche Befüllung stellt eine kostengünstige Alternative zu den oftmals recht teuren Naturmaterialien dar.

Noch viel günstiger wird es, wenn man zu Hause schon vorhande Reste verwendet, wie z. B. alte Stoff- und Wollreste. Zugegeben, da muss man schon eine ganze Weile sammeln, um 100cm Zugluftstopper komplett zu füllen. Doch Hand aufs Herz: Die wenigsten Nähbegeisterten schaffen es sich von ihren Lieblingsstoffenresten zu trennen. Und seien sie noch so klein. Und dann liegen diese Reste jahrelang in einer Kiste und werden doch nicht mehr genutzt. Also raus damit und ab in die schützende Türrolle.

Zugluftstopper selbst befüllen mit der gewünschten Fülung, bei senSEASONal möglich

Zugluftstopper selbst befüllen mit der gewünschten Fülung, bei senSEASONal möglich

Versandkosten sparen

Ein weiterer positiver Aspekt ist die verringerte Größe für den Versand. Eine befüllter Zugluftstopper benötigt viel mehr Platz als ein unbefüllter Stopper. Unbefüllte Stopper sparen so nicht nur Geld bei den Versandkosten, sondern sind auch für die Umwelt besser. Übrigens: Seit November verschickt senSEASONal auch nach Luxemburg, Österreich und in die Schweiz. Gerade hier helfen die ungefüllten Stopper, eine bedeutende Summe an Versandkosten zu sparen.

Wie immer gilt: Die Stopper können in den meisten Fällen auch in anderen Längen hergestellt werden. Dazu bitte einfach eine Anfrage per Mail oder eine Anfrage in meinem Online-Shop bei Kasuwa stellen. Ich helfe gerne weiter.

Mögliche individuelle Füllung für Zugluftstopper

Merk dir meinen Beitrag auf Pinterest: Mögliche individuelle Füllung für Zugluftstopper | senSEASONal

Teile diesen Beitrag:

1 Kommentare

  1. Ich finde die Idee mit dem selbst befüllen wirklich gut! Wozu sollte man ein Paket zahlen, wenn es auch ein dicker Brief sein kann 🙂 Ich habe noch ein wenig Schurwolle von anderen Projekten und denke, dass ich auf jeden Fall ein natürliches Material nehme.

    Liebe Grüße
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu